Zensus 2022: Interviewer/-innen gesucht

Wie viele Einwohnerinnen und Einwohner hat Deutschland? Wie leben und arbeiten die Menschen? Gibt es in Deutschland genügend Wohnungen? Brauchen wir mehr Schulen, Studienplätze oder Altenheime? Antworten auf diese Fragen gibt der Zensus 2022.

Dieser ist in Deutschland eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird.

Mit dem Zensus 2022 nimmt Deutschland an einer EU-weiten Zensusrunde teil, die seit 2011 alle zehn Jahre stattfinden soll. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der anstehende Zensus von 2021 in das Jahr 2022 verschoben.

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie die eigens dafür eingerichteten regionalen Erhebungsstellen führen den Zensus durch. Dafür werden für den Zeitraum von Mai bis Juli 2022 in Hamburg und Schleswig-Holstein rund 6.000 zuverlässige Interviewer und Interviewerinnen (sogenannte Erhebungsbeauftragte) benötigt.

Für die 'Gemeinde Wasbek sind wir auf der Suche nach ehrenamtlichen Interviewerinnen/Interviewern, die ab dem Zensusstichtag am 15. Mai 2022 bis Ende Juli Befragungen in Privathaushalten sowie an Sonderbereichen durchführen. Jeder Interviewer bzw. jede Interviewerin betreut dafür einen eigenen Erhebungsbezirk, der jedoch nicht in der unmittelbaren eigenen Nachbarschaft liegt. Pro Erhebungsbezirk werden etwa 100 Auskunftspflichtige mit Hilfe von Tablets befragt, wobei die Befragung einer Person voraussichtlich 15 Minuten dauern wird. Die befragten Personen sind dabei gemäß § 25 Zensusgesetz 2022 (externer Link) zur Auskunft verpflichtet.

Als Interviewer/-in erwarten Sie folgende Aufgaben:

  • Besuch einer Schulung im Frühjahr 2022
  • Begehungen von Anschriften vor Ort
  • Terminankündigungen
  • persönliche Befragung
  • Dokumentation der vor Ort festgestellten Ergebnisse

Erwartet werden:

  • Volljährigkeit und Wohnsitz in Deutschland zum Zensusstichtag (15. Mai 2022)
  • gute Deutschkenntnisse und ggf. weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • Fähigkeit, eigenständig zu arbeiten
  • Verschwiegenheit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • gewissenhafter Umgang mit vertraulichen Informationen
  • freundliches Auftreten sowie gute Kommunikationsfähigkeit
  • zeitliche Flexibilität

Für die ehrenamtliche Tätigkeit erhalten die Interviewer/-innen eine einkommensteuerfreie Entschädigung, deren Höhe sich nach dem geleisteten Aufwand berechnet und voraussichtlich insgesamt 500 bis 1.000 Euro betragen wird.

  • Werden Sie Interviewer/-in beim Zensus 2022: Plakat
  • Fragen? Hier finden Sie Antworten: Flyer

Interessiert?

Bewerben Sie sich per Onlineformular unter www.statistik-nord.de/zensus-eb.